15. September

Welchen Kurs auch immer du einschlägst, immer wird dir jemand sagen, dass es der falsche ist. Es werden immer wieder Schwierigkeiten auftauchen, die dich glauben lassen, dass deine Kritiker Recht haben. Seinen Kurs festzulegen und ihn bis ans Ende zu verfolgen, erfordert Mut. (Ralph Waldo Emerson)

Als wir dem Programm beitragen, hat vielleicht jemand zu uns gesagt: „Aber du hast doch keine Probleme. Du brauchst das Programm nicht.“ Und unseren Gründen, mit denen wir uns zu rechtfertigen versuchten, ist diese Person mit der Behauptung entgegengetreten, unsere Entscheidung wäre übereilt oder unklug, und wir würden schon noch zur Vernunft kommen.

Wahrscheinlich haben wir im ersten Augenblick gedacht, dass der Andere Recht hat, denn das Programm kam uns alles andere als einfach vor. Vielleicht waren auch unsere Umstände – verglichen mit denen der anderen – nicht so schlimm, wie wir ursprünglich angenommen hatten. Vielleicht waren wir von den Meetings enttäuscht, weil die Teilnehmer nicht in unserem Alter waren und andere Voraussetzungen mitbrachten. Vielleicht fühlten wir uns ausgeschlossen.

Doch als wir dann mit den Schritten und Prinzipien des Programms vertraut wurden, stellten wir fest, dass wir uns mit den anderen Teilnehmern der Meetings sehr gut verstanden und von dem, was sie sagten, profitieren konnten. Und plötzlich hatten wir das Gefühl, einer von ihnen zu sein.

Hilf mir, heute Abend dankbar dafür zu sein, dass ich stark genug war, nicht voreilig aus dem Programm auszutreten.