21. Januar

Ich bin größer als das, was mir widerfahren kann. Sorgen, Unglück und Leid bleiben draußen, vor meiner Tür. Ich bin im Haus und habe den Schlüssel (Charles Fletcher Lummis)

Von allen Seiten lauern Gefahren. Da ist die Abhängigkeit von Alkohol und anderen Drogen und auch die Abhängigkeit von Menschen. Da sind unsere Ängste, Liebe zu zeigen, Empfindungen zu haben, zu versagen, allein, verlassen und verstoßen zu sein. Da sind die traurigen Kindheitserinnerungen, unglückliche Beziehungen, eine gescheiterte Ehe oder ein Todesfall. Manchmal ist es die ganze Welt, die ganze Menschheit, die uns zuwider ist, und an manchen Tagen scheint uns alles über den Kopf zu wachsen.

Doch nichts hat unumschränkte Macht über uns, wenn wir fest an uns und an die göttliche Macht glauben. Sie gibt uns Kraft und hilft uns, stark zu bleiben.

Das Unglück lauert uns nicht in der Dunkelheit auf und überfällt uns nicht von einem Augenblick zum anderen. Es gibt weder Menschen, die uns Böses wollen, noch werden uns Fallen gestellt, die unsere Pläne zum Scheitern bringen. Wir sind in Sicherheit, weil wir an die Höhere Macht glauben.

Das einzige, das größer ist als ich, ist die Höhere Macht. Heute abends fühle ich mich sicher und stark, wo immer ich auch bin.