26. Oktober

Wenn ich nicht mehr weiter weiß, schaue ich einem Steinmetz zu, wie er vielleicht hundertmal auf den Stein schlägt, ohne dass auch nur ein Sprung zu sehen wäre. Doch beim hundertundersten Schlag wird der Stein auseinander brechen, und dann weiß ich, dass das nicht dieser eine Schlag bewirkt hat, sondern alle zusammen. (Jacob Rüs)

Wiederholt haben wir bei den Meetings gehört, dass es bei unserem Programm nicht auf die Dauer ankommt, sondern auf die Intensität, mit der wir uns damit beschäftigen. Jemand, der seit fünf Jahren an seiner Genesung arbeitet, ist nicht unbedingt gesünder als jemand, der sich erst drei Jahre darum bemüht.

Niemand erreicht in der gleichen Zeit dasselbe Resultat. Die größeren Errungenschaften sind die, die auf Erfahrung, Reife und der Anwendung der gesundheitlichen Grundregeln beruhen.

Der heutige Tag ist nur ein kurzer Eintrag im Tagebuch unserer Krankheitsgeschichte. Was wir heute Abend tun, wird zwar keine Berge versetzen, uns aber dennoch einen kleinen Schritt weiterbringen. Der morgige Tag wird verheißungsvoll sein, wenn wir ihn nur als eine Seite in unserem Leben betrachten und nicht als ein ganzes Buch.

Höhere Macht, hilft mir, mein Ziel zu vergessen, erinnere mich lieber an die Freuden, die mich auf meiner Reise erwarten.