4. September

… Einsamkeit ist bitter … noch bitterer aber ist, zu glauben, sie los zu sein, und dann kehrt sie zurück. (Anne Cameron)

Es gibt kaum einen Menschen, der das Gefühl der Einsamkeit nicht kennt. Auch unter Arbeitskollegen, Freunden und in der Familie können wir uns einsam fühlen.

Aber wie können wir jetzt, da wir dem Programm beigetreten sind und den Glauben an die Höhere Macht haben, noch einsam sein? „Was ist bloß los mit mir?“ werden wir uns verzweifelt fragen und suchen die Schuld für unsere Einsamkeit bei uns.

Das Gefühl der Einsamkeit kann jedoch auch ein Hinweis darauf sein, dass wir zu wenig ausgehen und zu selten unter Menschen sind. Vielleicht leben wir so zurückgezogen, dass wir die anderen um uns herum gar nicht mehr richtig wahrnehmen. Doch sie sind da. Sie waren den ganzen Tag für uns da und werden auch in Zukunft für uns da sein.

Wenn wir auf unsere innere Stimme hören, wird uns bewusst werden, dass wir uns danach sehnen, von den anderen beachtet zu werden. Wenn wir über das Gefühl der Einsamkeit nicht hinwegsehen, können wir es auch abschaffen. Dazu genügt schon ein Telefonanruf, ein Spaziergang mit einem Freund, ein Meeting oder eine herzliche Umarmung.

Hilf mir, meine Einsamkeit wahrzunehmen. Ich bin bereit, mich für die anderen zu öffnen.