15. Oktober – Sich vom Chaos befreien

Aus Unrast entsteht keine gute Arbeit.

Unrast, Angst, Wut oder Traurigkeit mögen als Motivationen dienen. Diese Gefühle sind manchmal dazu da, uns zum Handeln zu zwingen. Doch wirklich gute Arbeit leisten wir nur dann, wenn wir Nervosität und Hektik durch inneren Frieden ersetzen.

Wer werden unsere Aufgabe weder früher noch besser erledigen, wenn wir sie in Bedrängnis, Angst, Wut oder Trauer tun.

Befreien Sie sich von Unrast. Füllen Sie die Leere mit geistigem Frieden., Wir müssen nicht unsere ganze Kraft einbüßen, unsere gottgegebene Energie - oder unsere Frieden -, um die heute anfallende Arbeit zu bewältigen. Wir werden die nötige Kraft haben, um zu tun, was wir tun müssen, wenn die Zeit dafür gekommen ist.

Sorgen Sie zunächst für Frieden. Machen Sie sich dann erst an die Arbeit. Sie erfüllen Ihre Aufgabe mühelos und zur rechten Zeit.

Heute sorge ich zunächst für Frieden und richte meine Arbeitsleistung und mein Leben an diesem Grundsatz aus.