16. Mai - Selbstliebe

"Als ich heute morgen aufwachte, ging es mir miserabel", sagte ein Mann in der Gruppe. "Dann wurde mir klar, warum: Ich mochte mich selbst nicht besonders." Menschen im Heilungsprozess sagen oft: "Ich kann mich einfach nicht leiden. Wann fange ich endlich an, mich gern zu haben?"

Die Antwort lautet: Beginnen Sie jetzt damit! Wir können lernen, mit uns selbst gütig, liebevoll und fürsorglich umzugehen. Von allen neuen Verhaltensweisen, die wir anstreben, ist Selbstliebe vielleicht die schwierigste und wichtigste. Wenn wir sonst streng und kritisch mit uns verfahren, müssen wir ganz besonders darum bemüht sein, den sanften Umgang mit uns selbst zu erlernen.

Aber welcher Lohn wird uns zuteil!

Wenn wir uns nicht gern haben, setzen wir die gleichgültigen Reaktionen, die Versäumnisse,. die Misshandlungen fort, die wir in der Kindheit seitens unserer Bezugspersonen über uns ergehen lassen mussten. Es gefiel uns nicht, was damals geschah, dennoch ahmen wir jene nach, die uns schlecht behandelten, indem wir nun uns selbst schlecht behandeln.

Wir wollen dieses Verhaltensmuster ablegen. Wir können uns die liebende, respektvolle Behandlung zukommen lassen, die wir verdienen.

Statt uns zu kritisieren, können wir uns sagen, dass wir unsere Sache gut gemacht haben.

Wir können am Morgen erwachen und uns sagen, dass wir einen guten Tag verdienen.

Wir können uns versprechen, dass wir im Verlauf des kommenden Tages gut zu uns sind.

Wir bestätigen uns, dass wir Liebe verdienen.

Wir können andere lieben und zulassen, dass sie uns lieben.

Menschen, die sich wirklich lieben, sind nicht krankhaft auf sich selbst bezogen. Sie missbrauchen andere nicht. Sie sind in beständigem Wachstum, in Veränderung begriffen. Menschen, die sich selbst richtig lieben, lernen, auch andere zu lieben. Sie entwickeln sich kontinuierlich zu gesünderen Persönlichkeiten und erkennen, dass ihre Liebe richtig ist.

Heute will ich mich lieben. Sollte ich in das alte Verhaltensmuster zurückfallen und mich nicht gern haben, finde ich einen Ausweg.