19.Juni - Das Leben erleichtern:

Das Leben muss nicht schwer sein.

Natürlich gibt es Zeiten, in denen wir kämpfen und durchhalten und uns auf unsere Überlebensstrategien verlassen müssen. Wir müssen uns aber nicht ständig das Leben, das innere Wachstum, die Veränderung oder unseren Alltag schwer machen. Wenn unser Leben derart schwer ist, dann deshalb, weil ein Rest unserer Qualen, ein Überbleibsel aus alten Denkweisen, Gefühlen und Überzeugungen immer noch existiert. Wir sind
wertvoll, auch wenn unser Leben schwer ist. Unser Wert und unser Verdienst werden nicht danach bemessen, wie angestrengt wir kämpfen.

Wenn uns alles so schwer fällt, machen wir es uns vielleicht schwerer als nötig. Lerne, die Dinge mühelos und natürlich geschehen zu lassen. Lerne, die Ereignisse und Deine Beteiligung daran nach einer natürlichen Ordnung geschehen zu lassen. Das Leben ist dann leichter, leichter als bisher. Wir können uns dem Fluss überlassen, müssen nicht die Last der Welt auf unseren Schultern tragen und können uns von unserer Höheren Macht dorthin leiten lassen, wo wir sein müssen.

Heute will ich damit aufhören, zu angestrengt zu kämpfen. Ich gebe meine Überzeugung auf, das Leben und die innere Heilung müssten schwer sein. Ich werde sie durch die Überzeugung ersetzen, dass ich diese Reise mühelos und in Ruhe unternehmen kann. Sie mag manchmal sogar richtig Spaß machen.