22. Oktober – Unbeirrbar sein

Haben Sie Vertrauen zu sich. Vertrauen Sie Ihrem Willen.

Manchmal ist es schwer, an der eigenen Wahrheit festzuhalten und dem zu vertrauen, was wir wissen, zumal dann, wenn andere uns vom Gegenteil überzeugen wollen.

In einem solchen Fall geben sie uns gern das Gefühl, wir seien schuldig und müssten uns schämen. Sie haben ihre eigenen Vorstellungen. Sie sind in ihre eigenen Verdrängungsmechanismen verstrickt. Sie würden uns gerne davon überzeugen, dass wir nicht wissen, was wir sehr wohl wissen; sie wollen unser Selbstvertrauen erschüttern; sie wollen uns auf eine falsche Fährte locken.

Wir haben keinen Grund, unsere Wahrheit, unsere innere Stärke zu verlieren, nur weil andere uns dazu drängen. Das wäre Co-Abhängigkeit.

Es ist gefährlich, den Lügen Glauben zu schenken. Wenn wir aufhören, uns auf unsere Wahrheit zu verlassen, werden wir unsere Instinkte unterdrücken, wenn wir uns einreden, mit uns müsse aufgrund unserer Gefühle oder unserer Überzeugungen etwas nicht stimmen, versetzen wir unserem eigenen Ich und unserer Gesundheit einen schweren Schlag.

Wenn wir jenen wichtigen Teil unserer Persönlichkeit verraten, die die Wahrheit kennt, verlieren wir unsere Mitte. Wir verlieren unser seelisches Gleichgewicht. Wir sind beschämt, verängstigt und verwirrt. Wenn wir zulassen, dass ein anderer uns den Boden unter den Füßen wegzieht, finden wir uns nicht mehr zurecht.

Das heißt nicht, dass wir nie unrecht haben; wir haben nur nicht immer unrecht.

Seien Sie offen. Stehen Sie zu Ihrer Wahrheit. Vertrauen Sie dem, was Sie wissen. Und lassen Sie sich nicht ein auf Verdrängungen, sinnlose Verhaltensweisen, Zwänge oder Nötigung – dadurch würden Sie nur von Ihrem Weg abkommen.

Bitten Sie darum, die Wahrheit klar erkennen zu können – nicht mit Hilfe der Person, die versucht, Sie zu manipulieren oder zu überzeugen, sondern mit Hilfe Ihres eigenen Wesens und Ihrer Höheren Macht.

Heute vertraue ich meiner Wahrheit, meiner Intuition und meiner Fähigkeit, die Realität richtig zu sehen. Ich lasse nicht zu, dass ich durch Schikanen, Manipulationen, Tricks, unaufrichtige oder unlautere Absichten ins Wanken gerate.