22. Februar - Probleme lösen

Ich bitte Dich, hilf mir, all meine Probleme durchzuarbeiten zu Deiner Herrlichkeit und Ehre.

Viele von uns lebten in einer Umgebung, in der es verboten war, Probleme zu haben, zu erkennen oder darüber zu sprechen. Verdrängung wurde zur Lebensart - zu der Form, wie wir mit Problemen umgingen.

Im Heilungsprozess haben viele von uns noch immer Angst vor Problemen. Wir verbringen mehr Zeit damit, auf ein Problem zu reagieren, anstatt es zu lösen. Wir haben das Wesentliche nicht begriffen; wir verstehen die Lektion nicht; wir übersehen das Geschenk; Probleme gehören ebenso zum Leben wie ihre Lösungen.

Wenn wir ein Problem haben, bedeutet das nicht, dass das Leben negativ oder schrecklich ist. Es bedeutet nicht, dass wir unzulänglich sind. Alle Menschen haben Probleme, die sie durcharbeiten müssen.

Im Heilungsprozess lernen wir, uns auf die Lösung der Probleme zu konzentrieren. Zunächst vergewissern wir uns, ob ein Problem wirklich unser Problem ist. Ist das nicht der Fall, stehen wir vor dem Problem, Grenzen setzen zu müssen. Dann suchen wir die beste Lösung. Dazu ist es vielleicht erforderlich, ein Ziel zu setzen, um Hilfe zu bitten, weitere
Informationen einzuholen, etwas zu unternehmen oder loszulassen.

Wir werden im Heilungsprozess nicht immun gegen Probleme oder von ihnen befreit. Wir lernen vielmehr, wie man Problemen begegnet und sie löst, wissen aber auch, dass sie regelmäßig auftauchen. Wir können unserer Fähigkeit vertrauen, Probleme zu lösen, und wissen, dass wir nicht allein sind. Probleme zu haben bedeutet nicht, dass unsere Höhere Macht uns bestrafen will. Manche Probleme sind Bestandteil des Lebens; andere müssen direkt von uns gelöst werden; wir wachsen mit den Problemen in dem Maße, wie es für uns notwendig ist.

Stellen Sie sich den heutigen Problemen, und lösen Sie sie. Machen Sie sich nicht unnötig Sorgen um die Probleme von morgen; wenn sie auftauchen, stehen uns die nötigen Mittel zur Verfügung, um sie zu lösen.

Probleme anpacken und lösen - sie mit Hilfe einer Höheren Macht aufarbeiten - bedeutet, dass wir leben und wachsen und die Ernte einbringen.

Hilf mir, Gott, meinen Problemen heute zu begegnen und sie zu lösen. Hilf mir, dass ich meinen Beitrag leiste und den Rest loslasse. Ich kann lernen, Probleme zu bewältigen.