22. Juli - Vertrauen wieder erlernen:

Viele von uns haben Probleme mit dem Vertrauen.

Manche von uns bemühten sich lange und redlich, unaufrichtigen Menschen zu vertrauen. Immer wieder glaubten wir Lügen und Versprechungen, die nie eingehalten wurden. Manche von uns versuchten, anderen das Unmögliche zu glauben: beispielsweise einem Alkoholiker, dass er mit dem Trinken aufhört.

Manche von uns schenkten unserer HM ein Vertrauen, das nicht zweckdienlich war. Wir vertrauten darauf, dass Gott andere Menschen so formen würde, wie es unseren Vorstellungen entsprach, und fühlten uns betrogen, wenn das nicht eintraf.

Manchen von uns wurde beigebracht, dem Leben kein Vertrauen zu schenken, sondern sich mit Kontrollieren und Manipulieren den Weg zu bahnen.

Den meisten von uns wurde fälschlicherweise eingeschärft, kein Vertrauen zu sich selbst zu haben.

Es ist an der Zeit, unsere Probleme in Vertrauensfragen zu lösen. Wir lernen wieder, Vertrauen zu finden. Wir lernen als erstes, uns selbst zu vertrauen. Wenn andere uns beigebracht haben, wir müssten misstrauisch gegen uns sein, so sind sie im Unrecht. Suchtverhalten und gestörte Beziehungsstrukturen verführen Menschen dazu, die Unwahrheit zu sagen.

Wir können lernen, ein angemessenes Vertrauen in unsere HM zu haben - ohne von ihr zu fordern, sie möge andere Menschen dazu bringen, dass sie tun, was wir wollen. Wir bitten unsere HM vielmehr um Unterstützung, um sorgsam mit uns selbst umgehen zu können, und im die bestmöglichen Gelegenheiten zur bestmöglichen Zeit.

Wir können dem Prozess vertrauen - dem Prozess des Lebens und der inneren Heilung. Wir müssen weder kontrollieren, uns obsessiv verhalten noch andere bevormunden. Wir mögen nicht immer verstehen, wohin wir gehen oder was in uns zur Entfaltung gebracht wird, wir können aber darauf vertrauen, dass etwas Gutes geschieht.

Wenn wir das lernen, sind wir bereit, Vertrauen zu anderen Menschen zu haben. Wenn wir unserer HM vertrauen und uns selbst vertrauen, werden wir erkennen, welchen Menschen wir in welchem Maß vertrauen können.

Das war vielleicht schon immer so. Wir haben nur nicht genau zugehört, um dem vertrauen zu können, was wir hörten.

Heute versichere ich mir, dass ich richtiges Vertrauen lernen kann. Ich kann mir, meiner HM und meiner inneren Heilung vertrauen. Ich kann auch lernen, anderen in angemessener Form zu vertrauen.