11. Oktober

Das schönste an einem männlichen Mann sind seine weiblichen Seiten. Das schönste an einer weiblichen Frau ist ein gewisser männlicher Zug.
Susan Sontag

Auf unserem Weg zur Genesung werden wir vertrauter mit uns selbst und der Vielschichtigkeit unserer Persönlichkeit. Wir sind vielschichtiger geworden und machen uns unsere unterschiedlichen menschlichen Qualitäten bewusst. Manchmal überwiegt die spielerische Seite in uns, manchmal gewinnt die ernste Seite die Oberhand. Wir können einerseits anschmiegsam sein wie ein abhängiges Kind und andererseits stark genug, um unseren Mann zu stehen, wenn es nötig ist; Härte und nachgiebige Zärtlichkeit wechseln miteinander ab, und wie in einer Melodie führt erst der Zusammenklang der verschiedenen Töne zur Harmonie. Seit wir Frieden mit uns selbst geschlossen haben, fühlen wir uns nicht mehr in unserer Männlichkeit bedroht.

Es ist völlig legitim, sich manchmal zu fragen, ob all unsere neu entdeckten Gefühle und Reaktionen normal sind. Ein Gespräch mit jemandem, der wie wir auf dem Weg zur Genesung ist, wird uns zeigen, dass er ähnliche Erfahrungen macht. Je mehr es uns gelingt, uns selbst zu akzeptieren, desto mehr Seiten unserer Persönlichkeit können wir zulassen und uns daran freuen, dass wir trotzdem - oder gerade deswegen - mit uns selbst in Harmonie leben.

Heute will ich für die Vielschichtigkeit meiner Persönlichkeit dankbar sein.