11. Juni

Jeder von uns ist so viel mehr als das, worauf ihn eine äußere Bewertung reduziert.
Karen Kaiser Clark


In unserer Gesellschaft wird großer Wert darauf gelegt, erfolgreich zu sein. So werden wir zu Bewertung und Konkurrenten. Als Kinder haben wir wahrscheinlich geglaubt, unser wahrer Wert käme in unseren Zensuren oder unseren sportlichen Erfolgen zum Ausdruck. Und als erwachsene Männer glauben wir immer noch, wir müssten uns bewerten - nach unserem Einkommen, dem Auto, das wir uns leisten und sogar danach, wie viele Monate und Jahre wir schon bei diesem Programm sind. Wir können das ständige Vergleichen nicht lassen.

Unser Programm hilft uns zu lernen, uns nicht mehr zu bewerten. Wir versuchen, nach dem Willen unserer Höheren Macht zu leben, die über alle beschränkenden Wertungen erhaben ist. Wenn wir unseren eigenen Willen dem unserer Höheren Macht unterwerfen, befreien wir uns von dem allgemein üblichen Konkurrenzkampf und seinen Spielregeln. Wir folgen dann solchen Werten wie Ehrlichkeit, Respekt, innerem Frieden und Ganzheit.

Heute erinnere ich mich daran, dass mein Wert als Mann nicht auf einer von Menschen erfundenen Waage gemessen werden kann.