12. Dezember

Ich mag Männer mit Schwächen, vor allem, wenn sie sich ihrer bewusst sind. Irren ist menschlich! Ich fühle mich unwohl unter Göttern.
Hugh Prather

Wir fühlen uns in Gesellschaft von Menschen wohl, die ihre Fehler und Schwächen haben und auch zu ihnen stehen. Wir haben Respekt vor ihnen. Wie aber ist es dann zu erklären, dass es uns so schwer fällt, unsere eigenen Schwächen zuzugeben?

Diese Art Aufrichtigkeit fordert harte Arbeit. Wir müssen uns manchmal regelrecht dazu zwingen, eigene Fehler zuzugeben, denn wir befürchten, unser Selbstwertgefühl ginge dadurch verloren. Was wir jedoch wirklich empfinden, nachdem wir uns zu einer Schwäche bekannt haben, ist innerer Frieden und Selbstachtung.

Vielleicht fürchten wir auch, von Freunden abgelehnt zu werden, wenn sie unsere Schwächen sehen. Aber normalerweise werden Freundschaften durch das gegenseitige Eingeständnis von Fehlern eher fester. Ein echter Freund verlangt von dir nur Aufrichtigkeit, jedoch keine Perfektion.

Leide ich vielleicht gerade unter einem meiner Fehler? Mache ich mir Vorwürfe wegen einer Äußerung, die ich getan habe und die mir nicht richtig erscheint? War ich ungerecht oder unehrlich? Unser Programm ist ein Programm des Fortschritts, nicht der Perfektion. Um Fortschritte zu machen, geben wir unsere Schwächen und Fehler zu und werden dadurch menschlicher.

Gott, öffne mich für deine Liebe, gerade dann, wenn ich mir meiner menschlichen Schwächen bewusst werde.