16. April

Eine Frau sollte beides sein können: unabhängig und abhängig, aktiv und passiv, locker und ernsthaft, praktisch und romantisch, zärtlich und nüchtern, dominant und anpassungsfähig. Das alles trifft natürlich auch auf den Mann zu.
Pierre Momell

Die schwächsten Männer, die am anfälligsten für Stress sind, sind diejenigen, die eine engstirnige und eingefahrene Vorstellung von Männlichkeit haben.

Während wir reifen, entdecken wir Dinge an uns selbst, von denen wir bisher nichts wussten. Manche erkennen jetzt ihre harte Seite, die es ihnen ermöglicht, im Berufsleben und vor ihren Frauen oder Geliebten ihren Mann zu stehen. Aber wir finden auch die weichen, verletzlichen Seiten unserer Persönlichkeit. Je mehr unterschiedliche Wesenszüge wir entwickeln, desto erfolgreicher können wir das Leben meistern.

Was auch immer wir an uns entdecken, ist ein weiterer Beweis für unsere Menschlichkeit. Manchmal meinen wir, das eine oder andere Gefühl sei schlecht, krankhaft oder schwach. Aber wir müssen die ganze Palette unserer Gefühle kennen lernen und dürfen keines fürchten. Die Verleugnung von Gefühlen hat eine verheerende Wirkung auf uns. Unsere vielen Seiten zu kennen und zu akzeptieren, wird uns Kraft und Gesundheit schenken.

Ich bin dankbar dafür, beide Seiten der Medaille in mir zu vereinigen.