17. Juli

Ich pflege den Müßiggang und lasse meine Seele "baumeln". Ich lehne mich entspannt zurück und beobachte einen Grashalm auf der Sommerwiese.
Walt Whitman

Wie fremd ist den meisten Männern der Gedanke, man könne durch Muße Fortschritte machen! Und doch hat jeder von uns diese Erfahrung wahrscheinlich schon gemacht. Zum Beispiel, dass wir uns nach einer Pause harmonischer fühlen oder nach einem besonders entspannten Wochenende oft viel lebendiger sind und einen viel klareren Kopf haben. Immer dann ist es uns gelungen, unsere Seele "baumeln" zu lassen und uns zu verjüngen.

Die verschiedenen spirituellen Schulen haben uns zu allen Zeiten gelehrt, dass der Mensch Entspannung braucht, um seine Seele zu pflegen. Für manche ist der Sabbat der wöchentliche Ruhetag, andere nehmen sich ein- oder mehrmals täglich Zeit für ein Gebet, andere wieder verbringen täglich eine bestimmte Zeit in tiefer Meditation.

Allein diese Zeit der vollkommenen Entspannung oder irgendein bestimmtes Ziel kann es möglich machen, dass wir bewusst Kontakt zu unserer Höheren Macht aufnehmen.

Ich bete um die Fähigkeit, mich einmal von meinem geschäftigen Leben zurückziehen zu können, einmal meine Sorgen, meinen Kummer und meine "Ich-muss-Haltung" zu vergessen.