2. Januar

Wenn du keine Kritik vertragen kannst, bist du auf dem Weg, ein Perfektionist zu werden.
Anonym

Es ist menschlich, Fehler zu machen und sich unvollkommen zu fühlen. Perfektion könnten wir uns höchstens dann abfordern, wenn wir Marionetten wären. Als Menschen aber sind wir lebendig und befinden uns in einem ständigen Entwicklungsprozess.

Wir sind keine Maschinen, sondern lebendige Wesen, die sich entwickeln. In diesem »Happening« (zu dtsch. »Geschehnis«), das jeder von uns ist, liegt unser schöpferisches, spirituelles Potential.

Irgendwann in unserem Leben haben wir gelernt, dass es gefährlich ist, für Kritik offen zu sein. Vielleicht dachten wir, wir würden nicht geliebt, wenn wir Fehler machen, oder wir würden verletzt und verspottet. Wenn wir eine Beziehung zu unserer Höheren Macht haben, können wir für uns geradestehen. jeder Mensch hat das Recht auf Fehler. Wir fördern unser Wachstum, indem wir uns mehr Spielraum lassen.

Ich bete nicht darum, perfekt zu sein. Ich bete nur darum, auf meinem Lebensweg nicht allein gelassen zu werden.