2. November

Ehrlichkeit ist eine stärkere Medizin als Mitleid, das zwar trösten kann, jedoch oft auch mit Täuschung verbunden ist.
Gretel Ehrlich

Wir sind unseren Mitmenschen unsere ehrliche Meinung schuldig, und wir sind unsererseits auf ihre Aufrichtigkeit angewiesen. Es gibt Augenblicke während unserer Meetings, wo uns auf der Zunge liegt zu sagen: "Der Mann schreckt vor der bitteren Wahrheit zurück ...", wir jedoch versucht sind, ihn zu trösten. Doch unser Mitleid verhindert, dass er sich mit seinem Problem ehrlich auseinandersetzt. Ein offenes Wort hingegen kann heilsam wirken. Auch wir sehnen uns oft mehr nach liebevollem Trost als nach der bitteren Wahrheit, die wir statt dessen bekommen.

Das wichtigste, was wir einander geben können, ist, ein aufrichtiger Spiegel dessen zu sein, was wir sehen und hören.

Es geht nicht darum, einen Rat zu erteilen, denn auch wir kennen nicht immer die richtige Antwort. Doch es ist unsere Pflicht, dem anderen mitzuteilen, wie sein Verhalten auf uns wirkt, und zu lernen, ohne Abwehrhaltung anzuhören, was er uns zu sagen hat.

Heute will ich offen äußern, was ich sehe und höre, und will auch die Ehrlichkeit anderer Menschen mir gegenüber zulassen..