21. November

Das Schlimme ist, dass wir von Natur aus egozentrisch sind und es uns trotz größter Anstrengung nicht gelingt, das Ich von dieser Neigung abzubringen.
William Temple

Unsere Schwierigkeiten hingen zum Teil damit zusammen, dass wir alles getan haben, um unabhängig zu sein. Je mehr wir bemüht waren, uns selbst gegenüber kritisch zu sein und andere Menschen unter Kontrolle zu haben, desto fixierter wurden wir. Uns fehlte die Einsicht, dass die Lösungen, die wir erfunden zu haben glaubten, in Wirklichkeit Teil unseres Programms waren, jedoch nicht seine Lösung. Auch heute noch neigen wir dazu zu glauben, wir hätten des Rätsels Lösung gefunden. Solange wir diesem Irrtum verfallen sind und unsere Schwächen nicht offen zugeben, sind wir egozentrisch. Es genügt auch nicht, anderen erst dann von unseren Schwierigkeiten zu erzählen, wenn sie schon vorüber sind! Wir müssen uns vielmehr der Tatsache bewusst sein, dass es uns nicht aus eigener Kraft gelingen kann, uns von unserer Egozentrik zu befreien. Vielmehr müssen wir sie unserer Höheren Macht übergeben und zulassen, von ihr befreit zu werden.

Ich bin dankbar für die Erkenntnis, wie heilsam es für mich ist, meine egozentrischen Bemühungen aufzugeben.