4. November

So sehr ich mir wünsche, freigelassen zu werden, so sehr bin ich davon überzeugt, dass kein einziger Tag hier überflüssig war. Es ist zu früh, um sagen zu können, was meine Zeit hier letzten Endes gebracht hat - aber eines ist sicher: Etwas wird bestimmt dabei herauskommen.
Dietrich Bonhoeffer

Das heutige Zitat stammt von einem Widerstandskämpfer gegen das Nazi-Regime, der im Gefängnis saß, als er diese Worte schrieb.

Es ist, als spräche unsere eigene Einstellung aus diesen Worten: Auch wir sehnen uns nach Befreiung, und auch wir können nicht erkennen, wohin unser Weg führt. Die Spiritualität Dietrich Bonhoeffers zeugt von großem Mut, und seine Haltung wirkt ansteckend.

Wir wissen nicht, wie unser Leben verlaufen wird und was dabei herauskommt, aber wir können die Überzeugung ausstrahlen, dass wir die richtige Richtung eingeschlagen haben. Heute treffen wir Entscheidungen und setzen all unsere Energie für die Wahrheit und die Würde ein, die unser Programm uns lehrt. Wir entscheiden uns für Vertrauen ins Leben.

In allen Bereichen des Lebens machen wir einen kleinen Fortschritt, indem wir bewusst vertrauen und uns bemühen, den Willen unserer Höheren Macht zu erkennen.

Heute will ich mich dem Willen meiner Höheren Macht öffnen, während ich auf meinem Weg im vollen Bewusstsein einer noch unbekannten Zukunft nach vorne schaue.