4. Juni

Ich will dir danken, weil ich wunderbar gemacht bin. Deine Schöpfung ist wunderbar, und ich weiß es wohl.
Psalm 139,14

An manchen Tagen fühlen wir uns nicht wohl in unserer Haut. Vielleicht gibt es keinen triftigen Grund dafür, vielleicht ist es nur eine Laune. Launen sind Überbleibsel aus unserer Vergangenheit. Vielleicht aber fühlen wir uns schuldig, beschämt oder verletzt und sind unzufrieden mit uns selbst und der Welt.

Dann ist es an der Zeit, dass wir uns unserer Höheren Macht zuwenden. Wir sind Kinder des Universums. Wir werden geliebt. Unser Schöpfer hat uns mit einem großartigen Potential und wunderbaren Gaben ausgestattet. Heute können wir uns von unserer Höheren Macht leiten lassen. Wenn wir uns nach außen hin öffnen, werden wir die Anwesenheit Gottes in der Begegnung mit anderen Menschen spüren. Wir brauchen nichts vorantreiben. Wir müssen nur um innere Offenheit beten, so dass wir die Liebe Gottes spüren können.

Heute bitte ich darum, dass ich mein Vertrauen wiedererlange, dass Gott mich liebt und mich niemals in Stich lässt.