6. März

Ein Junge muss in die Welt der Männer eingeführt werden. Das geschieht nicht von allein und auch nicht dadurch, dass einer "brav sein Müsli isst". Nur ein Mann kann diese Aufgabe übernehmen.
Robert Bly

Viele von uns sind mit einer oberflächlichen Vorstellung von Männlichkeit in die Rolle des erwachsenen Mannes geschlüpft. Wir dachten: »Ganze Kerle spielen harte Spiele«, aber gefühlsmäßig standen wir keinem Mann nahe genug, um ihn wirklich zu kennen.

Viele von uns haben nie die Stärken, Schwächen und Leidenschaften ihres Vaters gekannt. Und so konnten wir keine Vorstellung davon entwickeln, was wirklich männlich ist.

Es ist eine völlig neue Erfahrung für uns, anderen Männern nahe zu kommen. Vielleicht empfinden wir es sogar als bedrohlich.

Wir können enge Freundschaften zu Männern entwickeln, wenn wir uns ihnen so zeigen, wie wir sind, anstatt ein Bild von uns zu vermitteln, das wir ja selbst nur imitieren. Eine aufrichtige Haltung in der Arbeit, in der Freizeit und in schwierigen Zeiten ist das Fundament unserer spirituellen Genesung. Enge Beziehungen zu anderen Männern schenken uns Selbstvertrauen und innere Sicherheit.

Heute will ich darauf achten, welcher Mann in meiner Umgebung für eine tiefe Freundschaft in Frage käme. Ich werde auf ihn zugehen.