6. September

Ich habe gelernt, mit einer meditationsähnlichen Konzentration auf meinen Körper zu achten und herauszufinden, wann er Bewegung und wann Ruhe braucht. Ich habe gelernt, dass Gesundwerden ein aktiver Prozess ist, an dem ich mich selbst beteiligen muss.
Rollo May

Unser spiritueller Wachstumsprozess lässt uns von passiven zu aktiven, von hilflosen zu lebenstüchtigen Menschen werden. Wir verhalten uns passiv, wenn wir nicht bereit sind, Verantwortung für unseren Körper zu übernehmen und uns nicht um unser körperliches Wohlbefinden kümmern.

Gehöre ich zu den Menschen, die ihre Gesundheit dem Arzt überlassen? Gehe ich verantwortungsbewusst mit meinen Beziehungen um? Tue ich aktiv etwas für sie?

Wir können unsere positive Energie sehr wohl für unsere Beziehungen verwenden und sie dadurch bereichern.
Die Stimme unserer Höheren Macht ist leise, und wir überhören sie leicht, wenn wir nicht lernen, auf diese leisen Töne zu achten. Wir brauchen Mut, um auf sie zu hören. 

Wenn wir es jedoch tun, kommen wir unserer Genesung einen Riesenschritt näher.

In vielen Bereichen sind wir immer noch machtlos. Wir können jedoch aktiv entscheiden, in welche Richtung wir uns entwickeln wollen.

Meine innere Stimme führt mich zu den richtigen Entscheidungen.