An einen ständig unzufriedenen Zeitgenossen

Du bist nie zufrieden.
An einem warmen Tag sagst du:
"Es könnte etwas kühler sein!"
Am kühlen Tag schimpfst du:
"Es könnte wärmer sein!"

Du findest an jedem Menschen einen Fehler.
Einer ist dir zu still,
der andere zu laut.
Einer ist dir zu gescheit
und der andere zu dumm.

Geh mit mir in die Klinik!
Ich zeige dir Menschen,
die von einem Tag auf den anderen
nach einem Unfall sich umstellen müssen.
Gestern noch gesund, heute gelähmt!

Sie hatten viele Pläne.
Nun müssen sie plötzlich
auf vieles verzichten.
Sie gehen tiefer in ihr Wesen hinein
und finden Sinn für ihr Leben.

Geh mit mir!
ich zeige dir Menschen
in einer psychiatrischen Klinik,
die wochenlang, monatelang krank sind,
und niemand besucht sie.

Komm mit in ein Altersheim!
Ich zeige dir Menschen,
die nur noch der Erinnerung leben.
Sie sind glücklich über jeden Brief,
über jeden Gruß, über ein wenig Zeit,
die du ihnen schenkst.

Du bist unzufrieden,
weil du zuviel hast!

Geh mit mir in die Kirche!
Ich zeige dir einen,
der nichts hatte und doch
im Frieden starb.
Schau hinauf auf das Kreuz!
Dort siehst du einen,
dem alles genommen wurde,
sogar sein letztes Gewand.

Nackt starb er unter Verbrechern,
unter dem Spott seiner Feinde.
Sterbend sagte er uns:
"Es ist vollbracht!"

Martin Gutl